Impf-Tag des Landessportbunds Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie und Ihre Vereinskolleg*innen herzlich zum Impf-Tag des Landessportbunds Berlin am 15. September 2021 in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr in unserem Veranstaltungszelt auf der Terrasse des Manfred von Richthofen-Hauses einladen.

Mit dieser Aktion möchten wir insbesondere Sie – die Ehrenamtlichen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen und alle Aktiven im organisierten Sport – unterstützen und den Zugang zu einem unkomplizierten Impfangebot ermöglichen. Gleichzeitig wollen wir unseren Beitrag im Kampf gegen die Corona-Pandemie leisten und bei Ihnen für eine Impfung werben, um uns alle – sich und andere – im Sport zu schützen. Wir hoffen, dadurch bald wieder zu einem normalen und sicheren Sportbetrieb für alle zurückkehren zu können.

Was:
Impfaktion beim LSB mit den Impfstoffen von Biontech und Johnson&Johnson

Wann:
Am Mittwoch, den 15. September 2021 von 8:00 bis 18:00 Uhr

Wo:
Im Veranstaltungszelt auf der Terrasse des Manfred von Richthofen-Hauses, Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin

Anfahrt:
Zugang vom Coubertinplatz über die LSB-Terrasse
Bitte melden Sie sich bei Bedarf eines barrierefreien Zugangs vorab bei Jana Olesen, Tel.: 030/30002-118, jana.olesen@lsb-berlin.de.

Wer:
Die Impfaktion ist offen für alle Interessierten aus dem Sport

Anmeldung:
Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, aber über den folgenden Link bei Doctolib möglich: Impfpraxis Diagnostikum Berlin, MVZ – Medizinisches Versorgungszentrum in Berlin (doctolib.de)

Leiten Sie diese Einladung gerne auch an Ihre Mitglieder in Ihrem Verband und Verein sowie alle Interessierten weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Härtel     Friedhard Teuffel
Präsident                Direktor

Sportvereine können jetzt direkt Mitglied im Landessportbund werden

Eine vom Sportverbund vor rund fünf Jahren ergriffene Initiative hat mit der außerordentlichen Mitgliederversammlung des LSB Berlin am 26. August 2021 ein – damals von einigen nicht erwartetes – positives Ergebnis für den Berliner Sport und seine Vereine gefunden:

Die Mitglieder verabschiedeten eine wegweisende Satzungsänderung, nach der nunmehr Sportvereine selbst unmittelbar Mitglied im LSB werden können, sofern sie sowohl Mitglied eines Fachverbands als auch eines Bezirkssportbunds sind. Sportvereine, die Mitglied im LSB sind, dürfen an Mitgliederversammlungen teilnehmen und haben dort auch Rederecht. Ihr Stimmrecht üben sie über die Bezirkssportbünde aus, die durch die Satzungsreform ebenfalls gestärkt werden. Nach den Auskünften auf der Mitgliederversammlung sollen den Vereinen keine zusätzlichen Beiträge für die Mitgliedschaft im LSB entstehen.

„Wir möchten uns sehr herzlich bei den aktiven Vereinen des Sportverbundes bedanken, die jahrelang ein Mitspracherecht im LSB eingefordert haben. Aber auch dem LSB sei für die konstruktive Umsetzung und Unterstützung der Sportvereine gedankt. Wir sind außerordentlich über dieses Ergebnis erfreut“, so einer der Sprecher das Sportverbundes Matthias Brauner.

Wahlhearing des Berliner Sports

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben noch wenige freie Plätze für folgende Veranstaltung und würden uns freuen, Sie dabei zu haben:

 

Wahlhearing des Berliner Sports
am Mittwoch, den 1. September 2021 um 18:00 Uhr
auf der Terrasse des Manfred von Richthofen-Hauses,
Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin.

Wir freuen uns sehr, dass Franziska Giffey (SPD), Stephan Standfuß (CDU), Philipp Bertram (Linke), Bettina Jarasch (Grüne), Dr. Kristin Brinker (AfD) und Sebastian Czaja (FDP) ihre Teilnahme zugesagt haben und im Vorfeld der Abgeordnetenhauswahl von Berlin mit uns ihre Positionen zu den wichtigsten sportpolitischen Themen diskutieren werden. Im Anschluss möchten wir mit Ihnen in ungezwungener Atmosphäre ins Gespräch kommen. Für das leibliche Wohl ist hierbei gesorgt.

Die Veranstaltung findet auf unserer überdachten Terrasse unter Einhaltung aller geltenden Hygieneregeln statt. Die Details hierzu erfahren Sie nach Ihrer Anmeldung. Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis 26. August 2021 unter Angabe Ihres vollständigen Namens und Ihrer E-Mail-Adresse an (E-Mail: anna.dommenz@lsb-berlin.de). Die Plätze sind begrenzt.

Wir freuen uns auf einen informativen und diskussionsreichen Abend mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Härtel
Präsident LSB

Christian Krull
Komm. Vorsitzender SJB

Friedhard Teuffel
Direktor LSB

Steffen Sambill
Geschäftsführer SJB

Der Sportverbund Berlin unterstützt die Befragung des Landessportbundes Berlin!

Sicher ImSport – Sexualisierte Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im organisierten Sport – Befragung der Vereinsmitglieder ab 16 Jahren in Berlin

Liebe Sportler*innen,

sexualisierte Gewalt im Sport ist häufig ein Tabu. Wir wollen diesem Tabu keinen Raum geben, wir wollen Haltung zeigen und eine Kultur des Hinsehens und Handelns fördern. Doch wie verhält es sich tatsächlich mit Fällen „sexualisierter Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im organisierten Sport“? Das wollen wir, gemeinsam mit Landessportbünden anderer Bundesländer, genauer wissen und beteiligen uns an der Studie »SicherImSport«. Die Studie wird von der Bergischen Universität Wuppertal und dem Universitätsklinikum Ulm durchgeführt.

»SicherImSport« setzt sich zum Ziel, umfassende Daten über die Häufigkeit und die Formen sowie den Status Quo der Prävention und Intervention bei sexualisierten Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im organisierten Sport zu erheben. Informationen zur Zielsetzung, den unterschiedlichen Modulen sowie zum Ablauf des Projektes finden Sie hier.

Die finalen Forschungsergebnisse werden Ihnen zur Verfügung gestellt, sodass wir in Zukunft unsere Präventionsarbeit gemeinsam sinnhaft weiterentwickeln können.

Wir bitten Sie, sich an der Befragung zu beteiligen. Ihre Mithilfe ist von großer Bedeutung, wenn es darum geht, Sportorganisationen als verlässliche und sichere Orte für Kinder und Jugendliche zu stärken.

Vielen Dank im Voraus!

Mit besten Grüßen
Thomas Härtel          Friedhard Teuffel

Präsident                       Direktor

Um an der Umfrage der Vereinsmitglieder ab 16 Jahren teilzunehmen, verwenden Sie bitte den folgenden Link:

https://ww2.unipark.de/uc/Vereinsmitgliederbefragung_SicherImSport/

Positionspapier des Freiburger Kreises zum Lockdown des Breitensports

Am 28.10.2020 erließen die Bundesregierung und Landesregierungen Maßnahmen zur Reduzierung der Inzidenzzahlen des COVID-19-Virus. Wieder sind die Breitensportvereine in aller Härte durch den Teil-Lockdown betroffen. Deshalb appelliert der Freiburger Kreis an die verantwortlichen Politiker*innen, die besondere Situation der großen Breitensportvereine zu bedenken.

zum Positionspapier

Video-Konferenz für Verwaltungsleiter des Sportverbundes Berlin

Thema: Sportverbund Geschäftsführer/Vereinsmanager Treffen
Uhrzeit: 2. Nov. 2020, 16 Uhr

Zoom-Meeting Link

Meeting-ID: 987 7455 7686
Kenncode: 599575

Folgende Themen sind vorgeschlagen:

  1. Status Vereine in der Corona-Zeit im „Rundlauf“
    – Umgang, Verwaltung, Kommunikation, Mitglieder-Rückmeldungen,
    Personal
    – Erfahrungen Förderprogramme
  2. Was wollen wir von den sportpolitischen Sprechern
  3. Bericht des Dienstleistungszirkels über den Projektstatus

Gerne können auch ergänzende Punkte mit eingebracht werden.

Podiumsdiskussion mit den sportpolitischen Sprechern des Berliner Abgeordnetenhauses

Liebe Gäste unserer Podiumsdiskussion,

aufgrund des zweiten Lockdowns haben wir uns entschieden, die Präsenzveranstaltung vom 04.11. in ein digitales Format umzuwandeln.

Am kommenden Mittwoch, 04.11. laden wir Sie um 18:30 Uhr zum unserer „Digitalen Podiumsdiskussion“ ein.

Thema: Digitale Podiumsdiskussion „Sportvereine in der Krise“
https://zoom.us/webinar/register/WN_85wcTowhSii7BB__o9fVyg

Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme an der Online-Diskussion.

Die Registrierung und die Veranstaltung sind kostenlos.
Eine vorab Übersendung von Ihren Fragen in unserem Themenkontext  ist bis Sonntag an geschaeftsstelle@bsb-reinickendorf.de möglich.

Hygienerahmenkonzept für den Zuschauerbetrieb

Das Hygienerahmenkonzept für den Zuschauerbetrieb bei Wettkämpfen in gedeckten Sportanlagen wurde gestern von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport an die Senatsverwaltung für Gesundheit (SenGPG) zur Einholung des Einvernehmens gem. § 2 Abs. 3 InfektionsschutzVO übersandt. Bis zur Erteilung des Einvernehmens der SenGPG kann der anliegende Entwurf als Orientierungsrahmen verwendet werden.

Hinweis: Es handelt sich um einen Entwurf, der noch nicht von SenGPG gebilligt wurde.

Hygienerahmenkonzept Zuschauerbetrieb